Wohnhausbrand in Oberellenbach

Kurz vor Mittag bricht am 2. Dezember in Oberellenbach ein Feuer aus. Die Flammen beschädigen ein Einfamilienhaus in Blockbauweise, einen Pkw und eine Garage.

02. Dezember 2008 - Alarmierung um 11:00 Uhr

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle brannte bereits das Dach der Garage, der abgestellte Pkw und das Haus im Giebel und Eingangsbereich. Erhöhung der Alarmstufe auf F6. Erste Maßnahmen sind Feuer an Pkw und Garage bekämpfen. Nach Eintreffen der FF Rotenburg wurde aus dem Korb der Drehleiter der Brand am Dachgeschoss bekämpft. Ersten Informationen zufolge sollten sich noch Personen im Gebäude aufhalten, was jedoch glücklicherweise nicht der Fall war.

Photostrecke zum Einsatz

Nach dem Ablöschen des Pkw, der Garage und Hausfront wurde das Hausdach von außen geöffnet. So konnte man an die Glutnester unter den Ziegeln und in der Dämmung gelangen. Atemschutztrupps nahmen im Innenangriff zwei C-Leitungen mit HSRLink zu externer Webseite vor, um im Dachgeschoss den Brand zu bekämpfen. Mittels Kettensäge wurde das Dach von innen an drei Stellen geöffnet.

Abschliessend deckte ein Trupp aus einer Gondel am Kran hängend die First ab, auf der Suche nach den letzten Glutnestern.

Insgesamt wurde 24 Pressluftatmer eingesetzt.

Eingesetzte Kräfte: